News-Blog LAC Elm News-Blog LAC Elm

Erfolgreicher Saisonabschluss für Elena Anschütz

Altforweiler (20.10.2019) Am Sonntagnachmittag trafen sich zum Abschluss der Freiluftsaison 2019 bei regnerischem Herbstwetter Werfer/-innen auf dem Sportplatz der LG Berus in Altforweiler. Nach einem erfolgreichen Wettkampfjahr zeigte sich die 14-jährige Teilnehmerin des LAC Elm, Elena Anschütz, am Saisonende noch in akzeptabler Form.

Anschütz, die zusammen mit der 17- und 16-jährigen weiblichen Jugend an den Start ging, erreichte dabei im 500 g-Speerwurf mit 33,27m den ersten Rang. Als Siegerin in der Altersklasse WU18 ging Anschütz auch im 1 kg-Diskuswurf mit 25,54m vom Platz. Erfolgreicher Abschluss bildete ein Sieg in der Altersklasse WU18 mit 9,61m im 3 kg-Kugelstoß.

 

Kreismeistertitel im Weitsprung für Elena Anschütz

Dillingen (08.09.2019) Nachdem die Kreismeisterschaften der Altersklassen U16 und U14 aufgrund starker Regenfälle im Mai diesen Jahres im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen waren, wurde durch den Kreis Saarlouis/Merzig-Wadern am vergangenen Wochenende ein Nachholtermin mit einer „abgespeckten“ Kreismeisterschaft in den Disziplinen Hochsprung, Weitsprung und Kugelstoß angeboten.

 

Die W15-Jugendliche Elena Anschütz des LAC Elm gewann im Dillinger Parkstadion in ihrer Altersklasse den Kreismeistertitel im Weitsprung mit einer erreichten Leistung von 4,78 m bei Windstille.

Beim anschließenden Kugelstoß gewann Anschütz die Kreisvizemeisterschaft und erzielte mit gestoßenen 9,75 m den 2. Platz.

Anschütz dreimal siegreich bei Werfertag

Ludweiler (08.09.2019) Am vergangenen Wochenende wurde durch den TV Ludweiler der 11. "Wolfgang Göttling"- Gedächtniswerfertag ausgetragen, der für die Athleten des Leichtathletikkreises Saarbrücken/Saarpfalz zudem als Kreismeisterschaft Wurf gewertet wurde. Dabei machte das nasse Wetter den Werfern schwer zu schaffen.

Die 14-jährige Athletin des LAC Elm, die in der Altersklasse der 15-jährigen Mädchen an den Start ging, entschied dabei mit einer persönlichen Bestleistung von 35,10 m den Speerwurfwettbewerb für sich. Ebenfalls den 1. Platz erreichte Anschütz im Diskuswurf mit einer Weite von 25,77 m. Eine Leistung von 9,78 m reichte Anschütz, um auch den Kugelstoßwettbewerb der U16 W15-Jugend zu gewinnen.

Anschütz mit Bestleistung im Weitsprung

Friedrichsthal (04.09.2019). Der SC Friedrichsthal veranstaltete am ersten Mittwoch im September ein abendliches Flutlichtsportfest auf seiner Vollkunststoffanlage im heimischen Stadion am Franzschacht.

Die 14-jährige Elena Anschütz siegte mit 4,85 m (pB) bei 0,0 m/s Wind im Weitsprungwettbewerb der U16/W15 Jugendlichen. Beim zwischen dem dritten und vierten Sprungversuch stattfindenden 100 m Sprint erreichte Anschütz bei den 15-jährigen Mädchen Platz 2 in 13,61 Sekunden.

 

Anschütz erneut erfolgreich über 80 m Hürden

Rehlingen (03.09.2019). Beim Mini-Abendsportfest 2019 des LC Rehlingen in Rehlingen-Siersburg, welches kurzfristig auf der Vollkunststoffanlage des Burgertstadions anberaumt wurde, ging Elena Anschütz in der Altersklasse der 15-jährigen Mädchen mit 80 m Hürden an den Start.

Zwar konnte Anschütz an diesem Dienstagabend ihre persönliche Bestleistung nicht um ein weiteres Mal steigern, erreichte dennoch in 13,13 Sekunden den 1. Platz in der U16/W15.

Timo Baldes besetzt zwei weitere Landesmeisterschafts-Finalränge

Saarlouis (01.09.). Mit siebzehn U-14/M-12-, dreizehn U-14/M-13-, dreiundzwanzig U-14/W-12- und einundzwanzig U-14/W-13-Jugendlichen verzeichneten die saarländischen U-14-Leichtathletik-Mehrkampf-Meisterschaften 2019 des Saarländischen Leichtathletik-Bundes (SLB) auf der Leichtathletik-Vollkunststoffanlage Großer Sand vierundsiebzig Meisterschaftsteilnehmer. Im Vergleich zum Vorjahr waren dies dreiundfünfzig Meisterschaftsteilnehmer weniger, was einer um zweiundvierzig Prozent geringeren Teilnehmerquote entsprach.

Auf dem Meisterschafts-Wettkampfprogramm standen für die zwölf- und dreizehnjährigen Jungen und Mädchen der Geburtsjahrgänge 2007 und 2006 mit dem Drei- und dem Vierkampf die disziplinkleinsten Leichtathletik-Mehrkämpfe, bestehend aus dem 75-Meter-Lauf, Zonenweitsprung, 200-Gramm-Schlagballwurf für den Drei- und aus dem 75-Meter-Lauf, Zonenweitsprung, 200-Gramm-Schlagballwurf und dem Hochsprung für den Vierkampf.  

- Timo BALDES Landesmeisterschafts-Vierter im M-12-Drei- und M-12-Vierkampf -

BALDES, der Anfang Mai bei M-12-Landes-Blockwettkampf-Meisterschaften mit Meisterschafts-Finalrang fünf und Mitte Mai bei M-12-Landes-Einzelmeisterschaften mit einem zweiten, dritten, vierten und siebten Meisterschafts-Finalrang bereits fünf Landesmeisterschafts-Finalränge besetzte, erkämpfte sich bei den saarländischen Mehrkampf-Meisterschaften zwei weitere Finalränge.

Im Dreikampf steigerte BALDES mit 11,55 Sekunden im 75-Meter-Lauf, 3,98 Metern im Zonenweitsprung und der persönlichen Bestleistung von 31,00 Metern im 200-Gramm-Schlagballwurf  seine in diesem Jahr bei den Kreismeisterschaften in Piesbach erzielte persönliche Dreikampf-Bestleistung nach der DLV-Mehrkampfwertung um fünfzehn Mehrkampfpunkte auf 1.037 Zähler und besetzte damit Meisterschaftsrang vier.

Den gleichen Landesmeisterschafts-Rang gab es für BALDES nach einem Hochsprung von 1,26 Metern mit 1.388 Vierkampf-Punkten, die sieben Mehrkampf-Punkte unter seiner diesjährigen bei den Kreismeisterschaften in Piesbach erzielten Vierkampf-Bestleistung von 1.395 Zählern lagen. Beide Male fehlten Timo BALDES jeweils ein einziger Mehrkampfpunkt an Landesmeisterschats-Bronze im Drei- und im Vierkampf. Wie eng es bei der Medaillen-Vergabe zuging, ließ sich daran fest machen, dass man M-12-Landesmeisterschafts-Gold für 1.080 Drei- und für 1.464 Vierkampf-Punkte erhielt.

- Sophie SPEICHER Landes-Meisterschafts-Zwölfte im W-13-Dreikampf -

Im Dreikampf der U-14/W-13-Jugend besetzte Sophie SPEICHER mit 1.132 Mehrkampfpunkten Landesmeisterschaftsrang zwölf. Nach 12,09 Sekunden im 75-Meter-Lauf, 3,81 Metern im Zonenweitsprung und 29,50 Metern im 200-Gramm-Schlagballwurf blieb SPEICHER zweiunddreißig Mehrkampf-Punkte unter ihrer diesjährigen bei den Kreismeisterschaften in Piesbach aufgestellten persönlichen Dreikampf-Bestleistung von 1.164 Zählen, aber dreiundsiebzig Mehrkampfpunkte über ihrer Vorjahres-Dreikampf-Bestleistung, als sie in Saarlouis M-12-Landesmeisterschafts-Sechzehnte wurde.        

Anschütz erfolgreich bei den Rheinland-Meisterschaften

Trier (31.08.2019). Der Landesverband Rheinland, einer der beiden rheinland-pfälzischen Landesverbände, veranstaltete am letzten Samstag im August die diesjährigen Rheinland-Meisterschaften in den Alterslassen U20 und U16 auf der Vollkunststoffanlage des Moselstadions in Trier. Als Gaststarterin ging hier in der Altersklasse der 15-jährigen Mädchen die 14-jährige Elena Anschütz für den LAC Elm bei schwülheißen 33 Grad Celsius an den Start.

Über 80 m Hürden verbesserte Anschütz ihre bei den Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf Anfang August in Lage aufgestellte persönliche Bestleistung erneut und gewann ihren Zeitlauf trotz Hängenbleibens an der letzten Hürde in einer Zeit von 12,86 Sekunden. Damit verbesserte Anschütz zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen den seit 1994 bestehenden Clubrekord des LAC Elm. Im anschließenden Kugelstoßwettbewerb stieß Anschütz die 3 kg schwere Kugel mit 9,71 m am weitesten von allen weiblichen Teilnehmern der U16. Mit 13,48 Sekunden beendete Anschütz als erster auch ihren Vorlauf im 100 m Sprint. Als Gaststarterin wurde ihr jedoch die Teilnahme am Finallauf nicht gestattet. Im abschließenden Diskuswurf schleuderte die 14-jährige Kaderathletin des Saarländischen Leichtathletik Bundes (SLB) die 1 kg schwere Scheibe 26,95 m weit, was wiederum die beste Leistung bei den Mädchen der W15 bedeutete.

Elena Anschütz und Timo Baldes viermal siegreich

Merzig (18.08.). Zum ehrenvollen Andenken an die im Jahr 2005 unerwartet und plötzlich verstorbene Renate Klein, die 1961 den LV Merzig gegen viele Widerstände aus der Taufe hob, lange Jahre Erste Vorsitzende des Merziger Leichtathletik-Vereins und zudem Frauen-Wartin des Saarländischen Leichtathletik-Bundes war, fand auf der Leichtathletik-Vollkunststoffanlage des Sportplatzes Blätterborn auch in diesem Jahr das Renate-Klein-Sportfest statt, dies bei leider unerfreulichem Dauerregen. Mit von der Partie waren die U-16/W-15-Jugendliche Elena ANSCHÜTZ und der U-14/M-12-Jugendliche Timo BALDES.

- Elena ANSCHÜTZ mit persönlicher Kugelstoß-Bestleistung Wettbewerbs-Erste -

In Merzig beteiligte sich Elena ANSCHÜTZ am Kugelstoß- und Diskuswurf-Wettbewerb der sechzehn- und siebzehnjährigen weiblichen U-18-Jugend, die mit den gleichen Geräte-Gewichten wie die U-16-Jugend ihre Wettbewerbe bestreitet. Mit der 3-Kilo-Kugel steigerte ANSCHÜTZ ihre persönliche Bestleistung um einen Dezimeter und holte sich mit 10,49 Metern Wettbewerbsrang eins der U-18-Jugend. In der gleichen Wettkampfklasse besetzte die diesjährige DM-Dreiundzwanzigste von Lage im W-15-Blockwettkampf Wurf mit 26,96 Metern Wettbewerbsrang fünf des 1-Kilo-Diskuswurfes.

- Timo BALDES nun auch noch mit persönlicher Diskus-Bestleistung -

Bei der U-14/M-12-Jugend holte sich Timo BALDES bei jeweils leichtem Gegenwind in 11,38 Sekunden und mit 4,07 Metern zunächst die Siege im 75-Meter-Lauf und im Zonenweitsprung. Nach dem zweiten Platz mit 4,88 Metern im 3-Kilo-Kugelstoß sicherte sich BALDES fünf Stunden nach seinem Sieg im 75-Meter-Lauf Rang eins im 750-Gramm-Diskuswurf und freute sich über eine Verbesserung von über acht Metern seiner bisherigen Bestmarke auf die persönliche Diskus-Bestleistung von 20,14 Metern, die zurzeit Landes-Bestenlistenrang eins bei der M-12-Jugend bedeuten. In einer Woche persönliche Disziplin-Bestleistungen im 75-Meter-Lauf, im Zonen-Weitsprung, im 3-Kilo-Kugelstoßen, im 750-Gramm-Diskuswurf und im 400-Gramm-Speerwurf – BALDES’ Ferien-Trainings lohnten sich.       

 

Baldes und Anschütz gewinnen Kurzsprints und Weitsprünge

Saarbrücken (15.08.). Beim 15. Leichtathletik-Sportfest des SV schlau. com Saar 05 Saarbrücken auf der Leichtathletik-Vollkunststoffanlage des Stadions Kieselhumes besetzten Timo BALDES bei der U-14/M-12-Jugend und Elena ANSCHÜTZ bei der U-16/W-15-Jugend jeweils erste Plätze in den Kurzsprints und in den Weitsprüngen.

Mit der persönlichen Bestleistung von 11,27 Sekunden, bislang 11,50 Sekunden, gewann Timo BALDES den 75-Meter-Sprint, anschließend mit 4,09 Metern, nur zwei Zentimeter unter seiner vor fünf Tagen mit 4,11 Metern erzielten persönlichen Bestleistung, auch den Zonen-Weitsprung. Die Wettkampf-Teilnahme beschloss BALDES am Feiertag Mariä Aufnahme in den Himmel als Dritter des 800-Meter-Laufes in 3:01,04 Minuten. Damit blieb der U-14/M-12-Jugendliche lediglich knapp zwei Sekunden unter seiner persönlichen Bestleistung von 2:59,12 Minuten, die er bei seinem letzten Zwei-Stadionrunden-Lauf vor gut zwei Jahren als Püttlinger Stadtmeister erzielt hatte.

Den 100-Meter-Sprint der U-16/W-15-Jugend entschied Elena ANSCHÜTZ in 13,39 Sekunden bei 1,4 m/s Rückenwind für sich und blieb damit nur vier Hundertstelsekunden über ihrer persönlichen Bestmarke von 13,35 Sekunden. Auch im anschließenden Weitsprung besetzte ANSCHÜTZ mit 4,85 Metern bei 2,2 m/s Rückenwind, erzielt im ersten Weitsprung-Versuch, Wettbewerbsrang eins. Um elf Zentimeter, von 4,60 Metern auf 4,71 Meter, steigerte die U-16/W-15-Jugendliche ihre persönliche Bestmarke im sechsten Weitsprungversuch bei einem bestenlisten-zulässigen Rückenwind von 2,0 m/s.  

Vierter des 100-Meter-Laufes der Männer wurde in 11,96 Sekunden bei 0,1 m/s Rückenwind Tom SPENGLER. Den zweiten Rang besetzte SPENGLER im sich anschließenden Weitsprung-Wettbewerb. Vor genau einem Jahr mit der persönlichen Bestleistung von 6,88 Metern an gleicher Stelle Weitsprungsieger bei den Männern schaffte SPENGLER an diesem Tag eine Weite von 6,05 Metern.

Zwei persönliche Bestleistungen bei Deutschen Meisterschaften

Lage/Nordrhein-Westfalen (10./11.08.19) Am letzten Ferienwochenende fanden die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf, einem Fünfkampf bestehend aus den Disziplinen 100-m-Sprint, 80-m-Hürdenlauf, Weitsprung sowie zwei blockspezifischen weiteren Disziplinen, im westfälischen Lage statt. Neben 129 Jungs sowie 161 Mädchen, die sich in der laufenden Freiluftsaison bundesweit für diese Meisterschaften qualifiziert hatten, nahm als einzige saarländische Vertreterin Elena Anschütz vom LAC Elm im Blockwettkampf Wurf teil.

Obwohl sichtlich beeindruckt vom Ereignis und von der doch körperlich überlegenen, da älteren Konkurrenz startete Anschütz mit einer persönlichen Bestleistung von 12,94 sek im 80-m-Hürdenlauf gut in den Wettkampf und gewann damit ihren Zeitlauf. Nach dem anschließenden Weitsprung mit einer pB von 4,60 m lag Anschütz im Gesamtklassement auf Rang 14. Bei einer Unwetterwarnung vor orkanartigen Böen nahm der Wind bei dem um die Mittagszeit stattfindenden Diskuswettbewerb enorm zu, womit Anschütz bereits beim Einwerfen massive Probleme hatte, die sie auch im laufenden Wettbewerb nicht mehr abstellen konnte, und mit einer Weite von 23,46 m deutlich unter ihren Erwartungen blieb. Unter diesem Eindruck stehend absolvierte die erst 14-jährige Athletin den 100-m-Sprint in 13,63 sek weit unter ihren Möglichkeiten. Bei der letzten Disziplin des Wettkampfes, dem 3-kg-Kugelstoß, gewann Anschütz im Laufe der Versuche wieder etwas an Sicherheit und konnte beim letzten Stoß eine Weite von 10,05 m erreichen. Die Ergebnisse führten zu einer Gesamtpunktzahl von 2.447 Punkten, was Platz 23 im Gesamtranking entsprach.

 

 

 

 

 

Timo Baldes nutzt Ferien-Trainings für seine Leistungsentwicklung

Rehlingen-Siersburg (10.08.). Trainings während dreieinhalb Wochen der sechswöchigen Schul-Sommerferien ließen am letzten Feriensamstag beim nationalen Leichtathletik-Meeting des LC Rehlingen auf der Leichtathletik-Vollkunststoffanlage des Bungert-Sportplatzes Timo BALDES trotz äußerst ungünstigen Windverhältnissen von bis zu 4,9 m/s Gegenwind drei persönliche Bestleistungen erzielen.

 Mit der persönlichen Bestleistung von 4,11 Metern besetzte Timo BALDES Rang eins des Zonen-Weitsprungs der männlichen U-14/M-12-Jugend. Einen weiteren ersten Rang gab es für den noch Elfjährigen mit 14,06 Sekunden im 60-Meter-Hürdenlauf derselben Wettkampfklasse.

 M-12-Wettbewerbs-Zweiter wurde BALDES im 75-Meter-Lauf mit 11,72 Sekunden, im 3-Kilo-Kugelstoß mit der persönlichen Bestleistung von 5,22 Metern und im 400-Gramm-Speerwurf mit der persönlichen Bestleistung von 21,55 Metern.      

DLV-Bundestrainer Lars Albert vermeldet weitere vier internationale Zehnkampf-Meisterschaftserfolge

Boras/SWE (18.-21.07.) und Baku/AZB (20.-28.07.). Auf vier internationale Zehnkampf-Meisterschaftserfolge blickt U-20-DLV-Zehnkampfbundestrainer Lars ALBERT (LAC Elm), drei bei den U-20-Leichtathletik-Europameisterschaften 2019 der EAA im schwedischen Boras und einen bei dem U-18-European-Youth-Olympic-Festival 2019 (EYOF) in Aserbaidschans Hauptstadt Baku.

- Im schwedischen Boras U-20-Meisterschafts-Finalränge vier, fünf und acht -

Die drei deutschen neunzehnjährigen U-20-Zehnkämpfer Leo NEUGEBAUER (LG Leinfelden-Echterdingen/ DLV-Landesverband Württemberg), Maximilian KLUTH (TSV Bayer 04 Leverkusen/ DLV-Landesverband Nordrhein) und Malik DIAKITÉ (Hannover 96/ DLV-Landesverband Niedersachsen) besetzten in Boras in einem fünfundzwanzigköpfigen Teilnehmerfeld die Meisterschaftsfinalränge vier, fünf und acht.

NEUGEBAUER, der auch nach den U-20-Europa-Meisterschaften in Boras mit seiner Bernhausener Qualifikationspunktzahl von 7.886 Zählern zurzeit den ersten Rang in der aktuellen EAA-U-20-Zehnkampf-Bestenliste 2019 innehat, schaffte als EM-Vierter 7.669 Punkte (erster Tag: 100-Meter-Lauf – 11,50 s bei -1,5 m/s GW, Weitsprung – 7,38 m bei -1,4 m/s GW, 6-Kilo-Kugelstoß – 15,91 m, Hochsprung – 1,94 m, 400-Meter-Lauf – 50,15 s/ zweiter Tag: 110-Meter-Hürdenlauf – 14,86 s bei -1,1 m/s GW, 1,75-Kilo-Diskuswurf – 51,04 m, Stabhochsprung – 4,20 m, 800-Gramm-Speerwurf – 44,91 m, 1.500-Meter-Lauf – 4:42,85 min). Damit schrammte der Württemberger um nur dreiundzwanzig Zähler an der Bronze-Medaille und um nur einunddreißig Zähler an der Silber-Medaille vorbei. Die EM-Goldmedaille ging mit 7.851 Punkten weg.

EM-Fünfter wurde KLUTH, der mit 7.589 Punkten (erster Tag: 100-Meter-Lauf – 11,05 s bei -0,6 m/s GW, Weitsprung – 6,96 m bei +0,7 m/s RW, 6-Kilo-Kugelstoß – 15,10 m, Hochsprung -1,91 m, 400-Meter-Lauf – 49,03 s/ zweiter Tag: 110-Meter-Hürdenlauf – 15,30 s bei -1,1 m/s GW, 1,75-Kio-Diskuswurf – 44,59 m, Stabhochsprung – 3,90 m, 800-Gramm-Speerwurf – 50,09 m, 1.500-Meter-Lauf – 4;21,15 min) seine persönliche Bestmarke von 7.555 Punkten um vierunddreißig Zähler steigerte.

EM-Finalrang acht besetzte DIAKITÉ. Er schaffte 7.513 Zehnkampf-Punkte (erster Tag: 100-Meter-Lauf – 11,31 s bei -1,5 m/s GW, Weitsprung – 6,80 m bei -2,3 m/s GW, 6-Kilo-Kugelstoß – 13,53 m, Hochsprung – 1,88 m, 400-Meter-Lauf – 48,74 s/ zweiter Tag: 110-Meter-Hüdenlauf – 15,18 s bei -1,1 m/s GW, 1,75-Kilo-Diskuswurf – 50,74 m, Stabhochsprung – 4,20 m, 800-Gramm-Speerwurf – 49,05 m, 1.500-Meter-Lauf – 4:33,68 min).

- Im aserbaidschanischen Baku U-18-Meisterschafts-Bronze -

Der siebzehnjährige deutsche U-18-Zehnkämpfer Paul KALLENBERG (USC Mainz/ DLV-Landesverband Rheinland) steigerte in der am Kaspischen Meer gelegenen aserbaidschanischen Hauptstadt Baku seine diesjährige Bernhausener Zehnkampf-Qualifikationspunktzahl von 7.296 Punkten um fast dreihundert Zähler. In einem Teilnehmerfeld von siebzehn U-18-Zehnkämpfern holte sich KALLENBERG mit der neuen persönlichen Zehnkampf-Bestleistung von 7.589 Zählern (erster Tag: 100-Meter-Lauf – 11,32 s bei +0.9 m/s RW, Weitsprung – 6,87 m bei +1,2 m/s RW, 5-Kilo-Kugelstoß – 15,15 m, Hochsprung – 1,97 m, 400-Meter-Lauf – 50,95 s/ zweiter Tag: 110-Meter-Hürdenlauf – 16,11 s bei +2,5 m/s RW, 1,5-Kilo-Diskuswurf – 43,49 m, Stabhochsprung – 4,30 m, 700-Gramm-Speerwurf – 58,83 m, 1.500-Meter-Lauf – 4:48,96 min) die EYOF-Bronze-Medaille.     

 

Tom Spengler verbessert Saison-Sprintzeiten

Dillingen (06.07.). Bei einem Sprintmeeting des TV Dillingen auf der Leichtathletik-Vollkunststoffanlage des Parkstadions verbesserte Tom SPENGLER bei hochsommerlichen Temperaturen von zweiunddreißig Grad Celsius seine diesjährigen Zeiten im Kurz- und Langsprint.

Als Wettbewerbs-Siebter des 100-Meter-Laufes der Männer blieb SPENGLER in 11,93 Sekunden bei 0,4 m/s Gegenwind unter der Zwölf-Sekunden-Marke. In 52,99 Sekunden unterbot SPENGLER als Wettbewerbs-Erster des 400-Meter-Laufes der Männer eine halbe Stunde später die 53-Sekunden-Marke und näherte sich damit bis auf 1,9 Zehntelsekunden seiner persönlichen 400-Meter-Bestmarke von 52,80 Sekunden aus der Freiluft-Saison 2018.

Süddeutsche Leichtathletik-Meisterschaften: Anschütz Achte – Spengler Neunter

Koblenz (22./23.06.). Die süddeutschen Leichtathletik-Meisterschaften für die männliche und weibliche U-16-Jugend und die U-23-Junioren und -Juniorinnen fanden bei hochsommerlichen Temperaturen von plus dreißig Grad Celsius im Stadion Oberwerth statt.

Mit von der Partie waren die U-16/W-15-Jugendliche Elena ANSCHÜTZ und der U-23-Junior Tom SPENGLER. Beide hatten für die Regional-Meisterschaften des Süddeutschen Leichtathletik-Verbandes mit den acht DLV-Landesverbänden Baden, Bayern, Hessen, Pfalz, Rheinland, Rheinhessen, Saarland und Württemberg durch vorheriges Erfüllen entsprechender Normleistungen die Meisterschaftszulassungen erworben.

- Elena ANSCHÜTZ auf Meisterschafts-Finalrang acht des 1-Kilo-Diskuswurfes -

Mit 27,98 Metern besetzte Elena ANSCHÜTZ am zweiten Meisterschaftstag bei der U-16/W-15-Jugend im 1-Kilo-Diskuswurf in einem Zehner-Teilnehmerinnen-Feld Meisterschafts-Endkampfplatz acht.

Am ersten Meisterschaftstag war ANSCHÜTZ im ersten von fünf 80-Meter-Hürden-Vorläufen, in denen insgesamt achtunddreißig U-16/W-15-Jugendliche an den Start gegangen waren,  in 13,47 Sekunden Achte geworden.

- Tom Spengler auf Meisterschaftsrang neun des Stabhochsprungs -

Im Stabhochsprung der U-23-Junioren schaffte Tom SPENGLER in den jeweils dritten Versuchen zunächst die offizielle Wettkampf-Anfangshöhe von 4,00 Metern, dann die nächstfolgende Lattenhöhe von 4,20 Metern.

Bei der darauf folgenden Lattenhöhe von 4,40 Metern, die bei erfolgreicher Überquerung persönliche Bestleistung bedeutet hätte, wurden für SPENGLER, der stets mit einem den Sprungstab nach rechts wegdrückenden Seitenwind bei den Anlaufen zu kämpfen hatte, drei Fehlversuche protokolliert. Somit besetzte Tom SPENGLER mit 4,20 Metern Meisterschaftsrang neun des vierzehnköpfigen U-23-Teilnehmerfeldes.

Kreis-Mehrkampf-Meisterschaften: Timo Baldes Drei- und Vierkampf-Meister

Piesbach (22.06.). Mit neun M-10-, sechzehn M-11- und jeweils sechzehn W-10- und W-11-Kindern sowie zehn M-12-, sieben M-13-, vierzehn W-12- und elf W-13 -Jugendlichen belief sich die Gesamt-Teilnehmerzahl bei den U-12- und U-14-Leichtathletik-Mehrkampf-Meisterschaften des SLB-Kreises Saarlouis-Merzig/Wadern gerade einmal auf neunundneunzig Starter.

Auf dem Leichtathletik-Mehrkampf-Meisterschaftsprogramm stand für die siebenundfünfzig männlichen und weiblichen U-12-Kinder der Geburtsjahrgänge 2008 und 2009 ein Leichtathletik-Vierkampf, der sich aus dem 50-Meter-Lauf, dem Zonen-Weitsprung, dem 80-Gramm-Schlagballwurf und einem 50-Meter-Hürdenlauf zusammensetzte.

Die zweiundvierzig männlichen und weiblichen U-14-Jugendlichen der Geburtsjahrgänge 2006 und 2007 ermittelten ihre Meister im Leichtathletik-Dreikampf, der aus dem 75-Meter-Lauf, dem Zonen-Weitsprung und dem 200-Gramm-Schlagballwurf bestand, und im Leichtathletik-Vierkampf, der den 75-Meter-Lauf, den Zonenweitsprung, den 200-Gramm-Schlagballwurf und den Hochsprung beinhaltete.

Die jeweiligen Mehrkampf-Punkte wurden gemäß der Nationalen Mehrkampf-Wertung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) ermittelt.

- Timo BALDES holt beide Mehrkampf-Meistertitel -

Der U-14/M-12-Jugendliche Timo BALDES erzielte auf der Leichtathletik-Vollkunststoffanlage des Primstal-Sportplatzes vier persönliche Disziplin-Bestleistungen, die zu persönlichen Mehrkampf-Bestleistungen im Drei- und im Vierkampf führten.

Die persönlichen Einzeldisziplin-Bestleistungen von 11,63 Sekunden im 75-Meter-Lauf, von 4,03 Metern im Zonen-Weitsprung und von 29,00 Metern im 200-Gramm-Schlagballwurf ergaben die persönliche Dreikampf-Bestleistung von 1.022 Zählern, die BALDES Dreikampf-Meister der U-14/M-12-Jugend werden ließ.

Mit der persönlichen Hochsprung-Bestleistung von 1,30 Metern erzielte der aktuell 1,39 Meter große Noch-Elfjährige mit 1.395 Zählern persönliche Vierkampf-Bestleistung. Damit holte sich der U-12/M-11-Vierkampf-Meister des Vorjahres auch den begehrten Vierkampf-Meistertitel der U-14/M-12-Jugend.

- Sophie SPEICHER Dreikampf-Meisterschafts-Vierte -

12,05 Sekunden im 75-Meter-Lauf, 3,90 Meter im Zonen-Weitsprung und 31,50 Meter im 200-Gramm-Schlagballwurf ergaben für Sophie SPEICHER die persönliche Dreikampf-Bestleistung von 1.164 Punkten. Damit besetzte SPEICHER bei der U-14/W-13-Jugend Meisterschafts-Finalrang vier.

- Lilly STEIN Vierkampf-Meisterschafts-Achte -

Die persönlichen Bestleistungen von 9,31 Sekunden im 50-Meter-Lauf und 9,31 Sekunden im 50-Meter-Hürdenlauf sowie 3,18 Meter im Zonen-Weitsprung und 21,50 Meter im 80-Gramm-Schlagballwurf ergaben für Lilly STEIN die persönliche Vierkampf-Bestleistung von 1.409 Zählern, die Meisterschafts-Finalrang acht bei den U-12/W-11-Kindern bedeutete.  

Saarländische Landes-Mehrkampf-Meisterschaften – Gold für Spengler, Silber für Anschütz, Bronze für Müller

Püttlingen (15./16.06.). Rund einhundertdreißig Mehrkampf-Teilnahmen verzeichneten die saarländischen Mehrkampf-Landes-Meisterschaften des Saarländischen Leichtathletik-Bundes (SLB). An zwei Meisterschaftstagen wetteiferten auf der Leichtathletik-Vollkunststoffanlage Breitwies weibliche und männliche U-16-, U-18- und U-20-Jugendliche sowie Männer und Frauen in Vier-, Fünf-, Sieben-, Neun- und Zehnkämpfen um bestmögliche Punktzahlen nach der DLV-Mehrkampfwertung.

In vier Mehrkämpfen sicherten sich Tom SPENGLER (Zehnkampf), Elena ANSCHÜTZ (Vier- und Siebenkampf) und Jannik MÜLLER (Zehnkampf) mit Gold, Silber und Bronze einen kompletten Medaillensatz und einen Meisterschafts-Finalrang fünf.

- Tom SPENGLER saarländischer Zehnkampf-Landes-Meister -

Tom SPENGLER erzielte im zweitägigen Zehnkampf 5.409 Punkte und wurde damit nach 2017 saarländischer Zehnkampf-Landes-Meister 2019 der Männer. 12.11 Sekunden (- 1,0 m/s GW) im 100-Meter-Lauf, 6,02 Meter (+ 0,4 m/s RW) im Weitsprung, 10,35 Meter im 7,26-Kilo-Kugelstoß, 1,65 Meter im Hochsprung und 53,46 Sekunden für die 400-Meter-Sportplatzrunde am ersten Meisterschaftstag, 18,91 Sekunden (- 0,4 m/s GW) im 110-Meter-Hürdenlauf, 35,42 Meter im 2-Kilo-Diskuswurf, 4,20 Meter im Stabhochsprung, 39,35 Meter im 800-Gramm-Speerwurf und 5:30,25 Minuten im 1.500-Meter-Lauf am zweiten Meisterschaftstag führten zum Zehnkampf-Landesmeister-Titel des U-23-Athleten.

- Elena ANSCHÜTZ saarländische Siebenkampf-Landes-Vizemeisterin -

Elena ANSCHÜTZ verbesserte im zweitägigen Siebenkampf der weiblichen U-16-Jugend ihre Vorjahres-Bestmarke um einhundertzwanzig Zähler auf die persönliche Bestleistung von 3.256 Punkten, die die saarländische Landes-Vizemeisterschaft bei der U-16/W-15-Jugend bedeuteten. 13,71 Sekunden (- 1,4 m/s GW) im 100-Meter-Lauf, 9,89 Meter im 3-Kilo-Kugelstoß, 4,58 Meter (0,0 m/s W) und 1,29 Meter im Hochsprung am ersten Meisterschaftstag, 13,34 Sekunden (+ 2,1 m/s RW) im 80-Meter-Hürdenlauf, 32,32 Meter im 500-Gramm-Speerwurf und 2:59,04 Minuten im 800-Meter-Lauf am zweiten Meisterschaftstag ließen ANSCHÜTZ drei (!!!) Punkte hinter der Siebenkampf-Meisterschafts-Ersten Landes-Meisterschafts-Rang zwei besetzen.

In der Vierkampf-Wertung (100-Meter-Lauf – 3-Kilo-Kugelstoß – Weitsprung – Hochsprung)  des ersten Meisterschaftstages verbesserte Elena ANSCHÜTZ ihre Vorjahres-Bestmarke von 1.806 Punkten auf 1.847 Punkte und besetzte damit Landes-Meisterschafts-Finalrang fünf.

- Jannik MÜLLER saarländischer Zehnkampf-Landes-Meisterschaftsdritter -

Jannik MÜLLER schaffte im Zehnkampf der Männer 3.854 Punkte, freute sich vor allem darüber, dass er nach einer elfmonatigen Verletzungspause gut durch den zweitägigen Mehrkampf kam; er wurde saarländischer Zehnkampf-Meisterschaftsdritter. 12,97 Sekunden (- 0,6 m/s GW) im 100-Meter-Lauf, 5,98 Meter (0,0 m/s W) im Weitsprung, 10,42 Meter im 7,26-Kilo-Kugelstoß und 61,66 Sekunden für die 400-Meter-Laufbahnrunde am ersten Tag, ein abgebrochener 110-Meter-Hürdenlauf, 27,31 Meter im 2-Kilo-Diskuswurf, die eingestellte persönliche Bestleistung von 3,30 Metern im Stabhochsprung, 36,52 Meter im 800-Gramm-Speerwurf und 5:40,26 Minuten im 1.500-Meter-Lauf führten zu MÜLLERs Landes-Meisterschafts-Bronzerang drei.

- Mehrkampf-Kreis-Meisterschaftswertung: 2 x Gold – 1 x Silber – 1 x Bronze -

In der in Püttlingen gleichzeitig vorgenommenen Mehrkampf-Meisterschafts-Wertung des SLB-Kreises Saarlouis-Merzig/Wadern besetzten Tom SPENGLER im Zehnkampf der Männer und Elena ANSCHÜTZ im Siebenkampf der weiblichen U-16/W-15 Jugend jeweils die Meisterschaftsränge eins und wurden Zehnkampf- beziehungsweise Siebenkampf-Kreis-Meister. ANSCHÜTZ wurde zudem im Vierkampf der weiblichen U-16/W-15-Jugend Kreis-Vizemeisterin. Jannik MÜLLER kam im Zehnkampf der Männer auf Meisterschafts-Bronzerang drei.    

 

 

 

 

Timo Baldes debütiert im Stabhochsprung

Püttlingen (12.06.). Beim Stabhochsprung-Nachmittag der LSG Köllertal für alle männlichen und weiblichen Leichtathletik-Wettkampfklassen ab zwölf Jahren und älter auf der Leichtathletik-Vollkunststoffanlage Breitwies absolvierte der U-14/M-12-Jugendliche Timo BALDES seinen ersten Stabhochsprung-Wettkampf.

Nach übersprungenen 1,40, 1,50 und 1,60 Metern besetzte BALDES mit 1,70 Metern in der M-12-Wettkampfklasse Rang eins des Stabhochsprung-Wettbewerbs.

Lars Albert auch im vierten Jahr als DLV-Zehnkampf-Bundestrainer ausgezeichnet unterwegs

Filderstadt Bernhausen (01./02.06.). Die internationalen Höhepunkte der Leichtathletik-Freiluftsaison 2019 rücken näher. Für die männliche und weibliche U-18- und U-20-Jugend sind dies das U-18-European-Youth-Olympic-Festival (EYOF) vom 20. bis zum 28. Juli in Baku (Aserbaidschan/AZB) und die U-20-Leichtathletik-Europa-Meisterschaften vom 18. bis zum 21.Juli in Boras (Schweden/SWE).

Was den Leichtathletik-Mehrkampfbereich anbelangt, erbrachten die DLV-Zehnkampf-Trials auf der Leichtathletik-Vollkunststoffanlage des Fleinsbachstadions mit zwei Normerfüllungen bei der männlichen U-18-Jugend und fünf Norm-Erfüllungen bei der männlichen U-20-Jugend zahlen- und leistungsmäßig nach 2016, 2017 und 2018 auch 2019 erneut ein herausragendes DLV-Zehnkampf-Qualifikations-Ergebnis für bevorstehende internationale Meisterschaften.

Lars ALBERT (LAC Elm), im Hauptberuf Studienrat am Saarbrücker Rotenbühl-Gymnasium (DOSB-Eliteschule des Sports) und im vierten Jahr für die männliche U-18- und U-20-Jugend zuständiger DLV-Zehnkampf-Bundestrainer,  kann daher auf die stattliche Anzahl von sieben Jugend-Zehnkämpfern blicken, die internationale Nominierungskriterien – 6.900 Zehnkampf-Punkte für Baku, 7.200 Zehnkampf-Punkte für Boras – bei den Mehrkampf-Trials am ersten Juni-Wochenende im Fleinsbachstadion an der Filder unter seinen Augen erfüllten.

Mit 7.296 und 7.040 Punkten übertrafen die DLV-U-18-Zehnkämpfer Paul KALLENBERG (2002, USC Mainz/DLV-LV Rheinland) und Luc MEHNERT (2003, SC Potsdam/DLV-LV Brandenburg) die geforderte internationale U-18-Zehnkampf-Norm für die EYOF in der aserbaidschanischen Landeshauptstadt Baku am Kaspischen Meer.

Mit 7.886, 7.750, 7.555, 7.287 und 7.263 Punkten knackten die DLV-U-20-Zehnkämpfer Leo Neugebauer (2000, LG Leinfelden-Echterdingen/DLV-Landesverband Württemberg), Malik Diakité (2000, Hannover 96/DLV-Landesverband Niedersachsen), Maximilian KLUTH (2000, TSV Bayer 04 Leverkusen/DLV-Landesverband Nordrhein), Lennart ZIMMERMANN (2000, SV Halle/DLV-Landesverband Sachsen-Anhalt) und Marcel MEYER (2001, Hannover 96/DLV-Landesverband Niedersachsen) die geforderte Norm für die U-20-Leichtathletik-Europa-Meisterschaften im südschwedischen Boras.

Gemäß Nominierungs-Richtlinien darf der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) für das EYOF in Baku/AZB einen U-18-Zehnkämpfer, für die U-20-Europameisterschaften in Boras/SWE drei U-20-Zehnkämpfer nominieren. Voraussichtlich werden dies der punktbeste U-18-Zehnkämpfer KALLENBERG und die drei punktbesten U-20-Zehnkämpfer NEUGEBAUER, DIAKITÉ und ZIMMERMANN der Bernhausener DLV-Zehnkampf-Trials sein.

LINK

Siehe auch >>>www.leichtathltik.de/News/Geballte deutsche Zehnkampf-Power für Gävle, Boras und Baku<<<!

Anschütz qualifiziert sich für deutsche Blockwettkampf-Meisterschaften

Eppingen/Baden-Württemberg (29.05.). Bereits bei den Blockwettkampf-Landes-Meisterschaften des Saarländischen Leichtathletik-Bundes am ersten Maisonntag hatte sich die U-16/W-15-Jugendliche Elena ANSCHÜTZ auf der Püttlinger Leichtathletik-Vollkunststoffanlage Breitwies im Blockwettkampf Wurf als saarländische W-15-Landes-Meisterin 2019 mit der persönlichen Bestleistung und Sieg-Punktzahl von 2.473 Zählern bis auf zwei Zähler der DM-Norm von 2.475 Punkten für die Teilnahme an den diesjährigen deutschen Blockwettkampf-Meisterschaften des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) genähert.

Dreieinhalb Wochen später steigerte ANSCHÜTZ als Gaststarterin bei den Blockwettkampf-Meisterschaften des Leichtathletik-Kreises Sinsheim des Badischen Leichtathletik-Verbandes (BLV) ihre Püttlinger Bestmarke im Blockwettkampf Wurf um siebzehn Zähler und übertraf mit der neuen persönlichen Bestleistung von 2.490 Punkten die vom DLV geforderte Mindest-Punktzahl für die deutschen Blockwettkampf-Meisterschaften, die am letzten Ferien-Wochenende der saarländischen Schul-Sommerferien im ostwestfälischen Lage stattfinden, um fünfzehn Zähler.


Folgende Einzelleistungen führten am Tag vor Christi Himmelfahrt auf der Vollkunststoffanlage des Kraichgau-Stadions von Eppingen zu Elena ANSCHÜTZens neuen Bestmarke von 2.490 Punkten im Blockwettkampf Wurf: 100-Meter-Lauf – 13,42 Sekunden (+ 0,5 m/s Rückenwind), 80-Meter-Hürdenlauf – 13,28 Sekunden (+ 0,3 m/s Rückenwind, Weitsprung – 4,47 Meter (+ 0,1 m/s Rückenwind), 3-Kilo-Kugelstoß – 10,03 Meter, 1-Kilo-Diskuswurf – 29,10 Meter. 

 

Edelmetall für Elena Anschütz, Jannik Müller und Tom Spengler

Rehlingen und Dillingen (25. und 26.05.). Bei Leichtathletik-Landes-Einzel-Meisterschaften des Saarländischen Leichtathletik-Bundes (SLB) auf den Leichtathletik-Vollkunststoffanlagen des Bungert-Sportplatzes und des Parkstadions besetzten Elena ANSCHÜTZ, Jannik MÜLLER und Tom SPENGLER bei elf Disziplin-Starts vier Medaillenränge und fünf weitere Landes-Meisterschafts-Endkampfplätze.

- Landes-Meisterschafts-Bronze für Elena ANSCHÜTZ -

Im 1-Kilo-Diskuswurf der sechzehn- und siebzehnjährigen weiblichen U-18-Jugend holte sich die U-16/W-15-Jugendliche Elena ANSCHÜTZ mit 29,71 Metern Landes-Meisterschafts-Bronzerang drei.

Mit der persönlichen Bestzeit von 13,35 Sekunden bei minus 0,6 m/s Gegenwind qualifizierte sich ANSCHÜTZ im 100-Meter-Vorlauf für das 100-Meter-Meisterschafts-Finale und besetzte in 13,42 Sekunden bei minus 0,4 m/s Gegenwind Landes-Meisterschafts-Finalrang sechs. Landes-Meisterschafts-Endkampfplatz acht gab es für die U-16-Jugendliche mit 10,02 Metern im 3-Kilo-Kugelstoß der U-18-Jugend.

4,46 Meter bei minus 0,5 m/s Gegenwind ließen Elena ANSCHÜTZ in der U-18-Wettkampfklasse Landes-Meisterschaftsrang neun des Weitsprungs besetzen.

- Landes-Meisterschafts-Bronze für Jannik MÜLLER -

Eine elfmonatige verletzungsbedingte Wettkampfsport-Zwangspause beendete Jannik MÜLLER mit 5,80 Metern im Weitsprung und holte damit bei den Männern Landes-Meisterschafts-Bronzerang drei.

Landes-Meisterschafts-Finalrang vier besetzte der U-23-Leichtathlet mit 34,96 Metern im 7,26-Kilo-Hammerwurf der Männer.

Landes-Meisterschaftsrang zwölf holte sich MÜLLER im 7,26-Kilo-Kugelstoß der Männer mit 10,54 Metern und zeigte bei diesen zweitägigen Leichtathletik-Landes-Meisterschaften, dass nach fast einem Jahr Wettkampfabstinenz bei Leichtathletik-Wettbewerben wieder mit ihm zu rechnen ist.

- Landes-Meisterschafts-Silber und Landes-Meisterschafts-Bronze für Tom SPENGLER -

Mit 4,00 Metern sicherte sich Tom SPENGLER die saarländische Landes-Vizemeisterschaft im Stabhochsprung der Männer und holte Landes-Meisterschafts-Silber.

Im 200-Meter-Meisterschafts-Finale der Männer, das wegen Ausfalls der elektronischen Zeitmessung ohne Zeitdokumentation blieb, besetzte der U-23-Leichtathlet bei den Männern Landes-Meisterschafts-Bronzerang drei.

Auf Landes-Meisterschats-Finalrang sechs kam SPENGLER im 2-Kilo-Diskuswurf der Männer mit 34,73 Metern, auf Landes-Meisterschafts-Finalrang sieben im 7,26-Kilo-Kugelstoß der Männer mit 11,24 Metern.

Elf persönliche Bestleistungen und dreizehn Meisterschafts-Finalränge mit fünf Medaillenrängen

Püttlingen (18./19.05.). Für eine ansehnliche Meisterschafts-Bilanz sowohl hinsichtlich Disziplin-Leistungen als auch bezüglich Wettbewerbs-Platzierungen sorgten Timo BALDES, Sophie SPEICHER und Elena ANSCHÜTZ bei den saarländischen U-14- und U-16-Jugend-Einzel-Landes-Meisterschaften des Saarländischen Leichtathletik-Bundes.

Was die Platzierung-Bilanz während der zweitägigen Meisterschafts-Veranstaltung auf der Leichtathletik-Vollkunststoffanlage Breitwies anbetraf, so holten die drei Jugend-Leichtathleten in siebzehn verschiedenen Leichtathletik-Einzeldisziplinen mit einem Landes-Meistertitel, drei Landes-Vizemeisterschaften und einem Bronze-Meisterschaftsrang drei fünf Medaillenränge und besetzten weitere acht Landes-Meisterschafts-Finalränge und weitere vier Landes-Meisterschaftsränge.

- Timo BALDES mit Landes-Vizemeisterschaft und Landes-Meisterschafts-Bronze -

Der U-14/M-12-Jugendliche Timo BALDES sicherte sich im 1-Kilo-Diskuswurf mit der persönlichen Bestleistung von 12,00 Metern die saarländische Landes-Vizemeisterschaft, im Zonen-Weitsprung mit 3,96 Metern Landes-Meisterschafts-Bronze.

Landes-Meisterschafts-Finalrang vier holte sich BALDES im 400-Gramm-Speerwurf mit der persönlichen Bestleistung von 19,77 Metern, Landes-Meisterschafts-Finalrang sieben im 60-Meter-Hürdenlauf in der persönlichen Bestzeit von 13,46 Sekunden.

Zwei neunte Landes-Meisterschaftsränge besetzte der Zwölfjährige im 200-Gramm-Schlagballwurf mit der persönlichen Bestleistung von 26,00 Metern und mit 11,79 Sekunden im 75-Meter-Lauf.

- Sophie SPEICHER mit vier Landes-Meisterschafts-Finalrängen -

Die U-14/W-13-Jugendliche Sophie SPEICHER besetzte im 200-Gramm-Schlagballwurf mit der persönlichen Bestleistung von 33,00 Metern und im 3-Kilo-Kugelstoß mit 5,09 Metern jeweils vierte Landes-Meisterschafts-Finalränge.

Im 1-Kilo-Diskuswurf kam SPEICHER mit der persönlichen Bestleistung von 15,10 Metern auf Landes-Meisterschafts-Finalrang sieben, im 400-Gramm-Speerwurf mit der persönlichen Bestweite von 11,37 Metern auf Landes-Meisterschafts-Finalrang acht.

Die persönliche Bestleistung von 3,98 Metern bedeutete für die Dreizehnjährige Landes-Meisterschaftsrang elf des Zonenweitsprungs, die persönliche Bestzeit von 11,88 Sekunden Landes-Meisterschaftsrang siebzehn des 75-Meter-Laufes.

- Elena ANSCHÜTZ Landes-Meisterin und zweifache Landes-Vizemeisterin -

Die U-16/W-15-Jugendliche Elena ANSCHÜTZ sicherte sich mit der persönlichen Bestleistung von 31,36 Metern den saarländischen Landes-Meistertitel im 1-Kilo-Diskuswurf; sie übertraf damit die Diskus-Qualifikationsleistung von 30,00 Metern für die Teilnahme an den süddeutschen U-16/W-15-Jugend-Regional-Meisterschaften, die am 22. und 23. Juni 2019 im Koblenzer Stadion Oberwerth ausgetragen werden, um 1,36 Meter.

Saarländische Landes-Vizemeisterschaften holte sich ANSCHÜTZ im 3-Kilo-Kugelstoß mit 10,07 Metern und im 500-Gramm-Speerwurf mit 32,77 Metern.

Landes-Meisterschafts-Finalrang vier besetzte die Vierzehnjährige mit 13,57 Sekunden bei Windstille im 100-Meter-Endlauf (Vorlaufzeit 13,63 Sekunden bei 0,3 m/s Rückenwind), Landes-Meisterschafts-Finalrang fünf mit der persönlichen Bestleistung von 4,58 Metern bei Windstille im Weitsprung.   

 

Elena Anschütz mit Bestzeit zum Hürden-Meistertitel

Saarlouis (12.05.). Bei Einzel-Meisterschaften des SLB-Kreises Saarlouis/Merzig-Wadern auf der Leichtathletik-Vollkunststoffanlage des Sportplatzes Großer Sand verbesserte Elena ANSCHÜTZ ihre vor einer Woche aufgestellte persönliche Bestleistung im 80-Meter-Hürdenlauf um eine Hundertstelsekunde.

Mit dem neuen Hausrekord von 13,20 Sekunden bei 0,3 m/s Rückenwind holte sich die aktuelle saarländische Blockwettkampf/Wurf-Landes-Meisterin damit den Hürden-Meistertitel bei der weiblichen U-16/W-15-Jugend.

Spengler platziert sich erneut in der deutschen Leichtathletik-Bestenliste

Sankt Wendel (12.05.). Seinen ersten Outdoor-Start in der Freiluft-Leichtathletik-Saison 2019 absolvierte Tom SPENGLER bei den Mehrkampf-Meisterschaften des SLB-Kreises Neunkirchen/Sankt Wendel

Als Gaststarter bei den Mehrkampf-Meisterschaften dieses saarländischen Leichtathletik-Kreises erzielte Tom SPENGLER auf der Leichtathletik-Vollkunststoffanlage des Bosenbach-Sportzentrums im vier Stunden dauernden Fünfkampf der Männer mit 2.779 Punkten ein Wettkampf-Ergebnis, das ihm früh in der gerade begonnenen Leichtathletik-Freiluft-Saison 2019 den Eintrag in die nationale Fünfkampf-Bestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) sicherte. SPENGLER, mit 2.958 Punkten vorjähriger DLV-Bestenlisten-Siebter im Fünfkampf, hätte mit dieser seiner bislang zweitbesten Fünfkampf-Punktzahl zum Beispiel im vergangenen Jahr Ranglistenplatz sechzehn der DLV-50-Bestenliste 2018 besetzt.

Folgende Einzeldisziplin-Leistungen führten zu SPENGLERs bislang zweitbestem Ergebnis im internationalen Fünfkampf der Männer: Weitsprung – 6,19 Meter bei 2,9 m/s Rückenwind, 800-Gramm-Speerwurf – 43,31 Meter, 200-Meter-Lauf – 23,73 Sekunden bei 2,6 m/s Rückenwind, 2-Kilo-Diskuswurf – 33,46 Meter, 1.500-Meter-Lauf – 5:27,57 Minuten.

 

 

Anschütz schafft Kugelstoß-Bestleistung

Rehlingen (07.05.). Beim Abend-Sportfest des LC Rehlingen auf der Vollkunststoffanlage des Bungert-Sportplatzes steigerte Elena ANSCHÜTZ ihre bisherige persönliche 3-Kilo-Kugelstoß-Bestleistung am neunzehn Zentimeter und besetzte mit 10,39 Metern Rang zwei des U-16/W-15-Kugelstoß-Wettbewerbs.

Zeige 1 - 25 von 282 Ergebnissen.
Elemente pro Seite 25
von 12