News-Blog LAC Elm News-Blog LAC Elm

« Zurück

Lars Albert führt GAR-Schulmannschaft zur Welt-Vizemeisterschaft

Nancy/FRA (26.-30.06.). Der Sieg und der damit verbundene Gewinn des deutschen Meistertitels beim letztjährigen Herbstfinale des Schulsportwettbewerbs „JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA – Leichtathletik“ in der WK II der Jungen, der ältesten Wettkampfklasse (teilnahmeberechtigte Jahrgänge 1999, 2000, 2001 und 2002) dieses deutschen Schulsportwettbewerbs der allgemeinbildenden Schulen, im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark bedeutete für die Mannschaft des Saarbrücker Gymnasiums Am Rotenbühl und ihren Coach Lars ALBERT das Ticket für die Teilnahme an den alle zwei Jahre stattfindenden Leichtathletik-Schul-Weltmeisterschaften der ISF (International School Sport Federation = Internationaler Schulsport-Verband).

Mit der bislang höchsten Punktzahl, dem neuen JTOF-Rekord in der WK II der Jungen von 9.403 Zählern, hatte sich die elfköpfige WK-II-Jungenmannschaft der Saarbrücker Elitesport des Sports am 20. September 2016 als Bundessieger sensationell den deutschen Meistertitel geholt und die Leichtathletik-Schulmannschaften der übrigen fünfzehn deutschen Bundesländer Sachsen (9.021), Mecklenburg-Vorpommern (9.004), Thüringen (8.992), Berlin (8.965), Sachsen-Anhalt (8.470), Brandenburg (8.399), Niedersachsen (8.347), Bayern (8.292), Rheinland-Pfalz (8.191), Hansestadt Hamburg (8.163), Baden-Württemberg (8.141), Schleswig-Holstein (8.005), Hansestadt Bremen (7.543) und Nordrhein-Westfalen (7.388) überaus deutlich auf die Plätze verwiesen. Die  deutsche Mannschaftsrekordpunktzahl von Berlin war das Ergebnis von Leistungen aus den Einzeldisziplinen 100-Meter-Lauf, 800-Meter-Lauf, Weitsprung, Hochsprung, 700-Gramm-Speerwurf und 6-Kilo-Kugelstoß, dies jeweils mit zwei Wertungen pro Disziplin, und einem 4 x 100-Meter-Staffellauf, das nach der nationalen DLV-Leichtathletik-Punktewertung ermittelt wurde. Jedes Mannschaftsmitglied konnte bis zu dreimal für die Mannschaftswertung antreten. 

- Sensationeller Welt-Vizemeister und beste Leichtathletik-Schulmannschaft Europas -

Bei den sechstägigen Leichtathletik-Schulweltmeisterschaften im französischen Nancy, an denen das Gymnasium Am Rotenbühl als offizieller Vertreter Deutschlands teilnahm, durfte GAR-Coach Lars ALBERT (LAC 1992 Elm) nur ein Sextett als GAR-Schulmannschaft an den Start schicken. In den fünf verschiedenen Disziplinblöcken Gruppe Sprint (100-, 200- und 400-Meter-Lauf), Gruppe Hürden (110-Meter- und 300-Meter-Hürdenlauf), Gruppe Mittelstrecke (800- und 1.500-Meter-Lauf), Gruppe Sprung (Weit-, Hoch-, Drei- und Stabhochsprung) sowie Gruppe Wurf (Kugelstoß, Diskus- und Speerwurf) musste jede Mannschaft jeweils eine Disziplinteilnahme, dazu vier weitere Disziplinteilnahmen egal in welcher der fünf Disziplinblöcke, und eine Schwedenstaffel (100 Meter- 200 Meter – 300 Meter – 400 Meter) absolvieren, so dass in der Summe der Mannschaftskampf aus zehn Disziplinwertungen bestand. Jedes Mannschaftsmitglied konnte in den Einzeldisziplinen maximal zweimal an den Start gehen. Die Leistungen wurden nach  der ISF-Leichtathletik-100-Punktewertung bewertet, in dem zum Beispiel ein Weitsprung von 7,65 Metern einhundert Punkte, ein solcher von 2,68 Metern noch einen Punkt einbringt.

In ihren zehn absolvierten Disziplinen erzielte die GAR-Schulmannschaft (Moritz BUNGENBERG, Nico EIDEN, Alexander JUNG, Valentin MOLL, Tomas SCHLEGEL, Robby WELSCH – alle Geburtsahrgang 1999) mit 782 Mannschaftspunkten das zweitbeste Meisterschaftsergebnis der ISF-Athletics-World-Schools-Championships 2017 und wurde damit Welt-Vizemeister. Schul-Weltmeister 2017 wurde die Mannschaft der Shahid Motamar High School Teheran/IRI mit 806 Punkten, den Bronzeplatz drei der Leichtathletik-Schulweltmeisterschaften 2017 holte sich mit 781 Zählern die Schulmannschaft der Municipal Mingder High School New Taipei/TPE. Mit ihren 782 Mannschaftspunkten war die Schulmannschaft des Gymnasiums Am Rotenbühl vor dem Colegio Base School Madrid/ESP (WM-Vierte mit 762 Punkten) zudem beste Schulmannschaft Europas der ISF-Athletics-WSC 2017.    

Kommentare
Trackback URL:

Noch keine Anmerkungen Fangen Sie an